Was uns bewegt

Ein Impuls ist die spezielle Bildungs-situation in Dänemark und in Nordeuropa.
Der alarmierende Ist-Zustand an Schulen und Kindergärten wo es keine bzw. kaum mehr Eurythmielehrer gibt, erfordert Initiativen zu neuen Schritten mit und um die Bedeutung wie Zusammenhänge von Bewegung & Lernen. Direkt für diese Bedarfsfelder auszubilden ist ein wesentlicher Aspekt der Ausbildung mit Fokus auf: Pädagogik von Kindergarten bis zwölfte Klasse. Die Inhalte und Beispiele sind praxisrelevant und werden methodisch wie didaktisch auf konkrete Lebensalter bezogen. Alle Grundelemente der Eurythmie werden als Handwerkszeug in diesem Sinne gedacht.
Praktika werden von Anfang an im gewählten Berufsfeld absolviert. Bereits in Erprobung: Waldorfschule, Kindergarten, Heileurythmie, Heilpädagogik. Weitere im Aufbau.
Im Zusammenhang mit einem erweiterten Kunstbegriff geht es darum, den Künstler, Kreator in sich zu entdecken und zu entfalten. Bühnenpraxis und Bühnenpräsenz werden erübt und unterstützt durch Kurse in Stimmbildung und Musik. Aufführungen in/für diverse Anlässe sind Bestandteil der Ausbildung. 
In einer Welt, die ambitioniert die Technisierung des Menschen und die ‚Vermenschlichung‘ von Maschinen vorantreibt, geht es vermehrt um die Selbstvergewisserung, die Verankerung des ICHs in uns selbst – dafür möchte die Ausbildungsinitiative Raum, Möglichkeiten wie Anregungen bieten.

Abschlüsse, Zertifikate, Diplome

Nach erfolgreichem Abschluss eines I.I.M Basis- wie Aufbaustudiums bist Du berechtigt an Waldorfschulen und Kindergärten innerhalb Dänemarks zu arbeiten. Du kannst zu dem selbstständig Kurse für diverse Zielgruppen anbieten und künstlerisch tätig sein.
Für andere Länder und Arbeitsfelder ist ein international anerkanntes Eurythmie-Zertifikat, für Deutschland und die Niederlande ein Bachelor / Master of Arts, zur Berufsausübung Bedingung.

In Kooperation mit der Sektion für Redende und Musizierende Künste kann ein internationaler Eurythmieabschluss, welcher vom weltweiten Verbund der Eurythmie-Ausbildungen innerhalb der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum in der Schweiz verantwortet wird, angestrebt werden.

In Kooperation mit der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft bietet das I.I.M Möglichkeiten zum Bachelor Abschluss an.
Mentorin Prof. Andrea Heidekorn.